Aalsäckchen

Hier gibt es all die wichtigen Tipps zum Selbermachen von Angelzubehör, Montagen und nützlichem Allerlei
HerrK
Beiträge: 36
Registriert: So 4. Dez 2011, 22:59
Kontaktdaten:

Aalsäckchen

Beitragvon HerrK » Mo 14. Mai 2012, 21:33

Beim neulichen einkaufen in der Gemüseabteilung sind mir die Knoblauchverpackung aufgefallen.
Ok, blöd ist die Farbe weiß, aber die Aale nachts dürfte das nicht stören...

Zu Hause angekommen, Säckchen auf beliebige Länge schneiden. Ich habe mich mal für 2 kleine Säckchen entschieden und in der Mitte halbiert.
Anschließend Schneidestelle mit dem Feuerzeug schmelzen. Dürfte etwas die Stabilität und Langlebigkeit erhöhen. Achtung, dabei kann das Säckchen feuer fangen.
Nach dem die Schneidestelle rundherum verschmolzen ist, mit etwas Abstand ein Stück Angelschnur im Kreid durchfädeln. Um so öfter man fädelt, um so mehr Gewicht dürfte sich damit werfen lassen.
Jetzt noch einen kleinen Gummistopper, der das Säckchen zu hält auf die Schnur ziehen, ich habe mir hier ein kleines Stück Silikonschlauch zurecht geschnitten und mittels Silberdraht durchgefädelt.
Zum Schluss noch die Enden der Schnur verknoten und fertig ist das Aalsäckchen.

Auf ein festes Blei wie in den Säckchen, die man kaufen kann verzichte ich. Dadurch kann ich das Blei direkt auf oder mit einem Wirbel an der Hauptschnur befestigen und bleibe flexibler.
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (145.64 KiB) 8752 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hans
Administrator
Beiträge: 459
Registriert: Do 19. Nov 2009, 12:35
Wohnort: Stuttgart

Re: Aalsäckchen

Beitragvon Hans » Mo 14. Mai 2012, 21:45

Das ist ja mal eine super Idee
Gruß Hans

Zusser
Beiträge: 6
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 13:19

Re: Aalsäckchen

Beitragvon Zusser » Mo 21. Mai 2012, 11:44

Super Idee! Bei Bedarf kann man ja als Beschwerung Kieselsteinchen ins Säckchen packen.

Was füllst du denn als Lockmittel in das Säckchen?
Mir fällt spontan Hähnchenleber oder Fischstückchen ein, für Würmer wäre ich zu geizig, in so ein Säckchen passt schließlich eine Menge rein.

Ich werde beim nächsten Aalansitz auf jeden Fall das Säckchen testen!

HerrK
Beiträge: 36
Registriert: So 4. Dez 2011, 22:59
Kontaktdaten:

Re: Aalsäckchen

Beitragvon HerrK » Mo 21. Mai 2012, 13:37

Hi Zusser,
bislang habe ich es einen Abend lang getestet. Habe mich aber für die Würmchen entschieden, da die eh schon recht als waren und nicht mehr in bester Verfassung. Gebissen hat leider nichts, aber das liegt sicherlich nicht an dem Säckchen, sondern an meinen anglerischen Fähigkeiten.

Fürs nächste mal habe ich schon 2-3 Köfis in der Kühle, die dann zerschnippelt als Lockstoff reinkommen.

Wegen der Beschwerung, ich weiß nicht wie viel das Säckchen auf Dauer mit Zusatzbeschwerung aushält. Aber ein paar Kiesel dürften sicherlich gehen. Ansonsten wenn man mehr Gewicht braucht, direkt auf der Hauptschnur anbringen.

Gruß Martin